Peelingverfahren

In unserer Praxis  kommen zwei Arten von Peeling zur Anwendung:

  • Fruchtsäurepeeling
  • Mitteltiefe und tiefe Peelings

Erfahren Sie hier mehr über die Peelingverfahren.

Fruchtsäurepeeling

Sanfte Methode, große Wirkung

Viele Hautprobleme entstehen durch eine Anhäufung abgestorbener Hautzellen. Beim Fruchtsäurepeeling (to peel heißt „schälen“) werden diese alten, abgestorbenen Hautteilchen gelöst und entfernt. Dadurch wird die Haut verstärkt zur Erneuerung angeregt. Dabei ist Fruchtsäure als „Peeling“- Substanz völlig natürlich, wird sie doch aus der Glykolsäure des Zuckerrohrs gewonnen.

Nach und nach lassen sich beim Fruchtsäurepeeling Schichten toter Zellen ablösen. Dadurch erneuert sich die Haut kontinuierlich und besonders gewebeschonend. Nur eine sanfte Rötung weist darauf hin, dass die Haut „gepeelt“ wurde. Die Haut wird geglättet und erhält ein frischeres, gesünderes Aussehen – ohne Ausfallzeiten für Sie als Patient. Meist werden 10 Sitzungen durchgeführt. Sie wählen im Wesentlichen selbst in welchem Abstand.

Die Pluspunkte:

  • Aknehaut wird geklärt
  • kleine Fältchen können zurückgehen
  • Narben werden abgeflacht
  • Altersflecken und sonnenbedingte Schäden werden gemildert
  • die Hautfarbe wird gleichmäßig

Angepasste Behandlung

Nebenwirkungen sind mit dem Fruchtsäurepeeling gering. Wichtig ist die sorgfältige Analyse des Hauttyps und die darauf abgestimmte Behandlung. Ihre regenerierte Haut sollten Sie nach der Behandlung mit hochwertigen Präparaten vor Sonneneinstrahlung schützen. Natürlich beraten wir Sie, wie Sie Ihre Haut optimal nachbehandeln, pflegen und die Wirkung des Peelings besonders lange erhalten.

Mitteltiefe und tiefe Peelings

Intensiv und gründlich

Falten, Pigmentstörungen, Narben, Lichtschäden, Verhornungsstörungen – Ihre Haut macht im Laufe der Zeit so einiges mit. Die Erneuerung der Zellen aber, die bei Kindern so schnell geht, verlangsamt sich mit dem Alter zusehends. Hier können mitteltiefe oder tiefe Peelings helfen.

Die Methoden

Welches Peeling für welchen Hauttyp oder welche Anwendung geeignet ist, klären wir in vorbereitenden Untersuchungen und Gesprächen. Wir verwenden u.a.

  • Jessner-Peeling
  • reines TCA-Peeling
  • Salicylatpeeling
  • Fruchtsäure/Salicylsäure Mischpeeling
  • Mischpeel Jessner, TCA
  • Milchsäurepeeling

Schrittweise zur neuen Haut

Bei mitteltiefen und tiefen Peelings werden mehrere Schichten der Peelingmischung auf die Haut aufgetragen. Die Mischung wird nicht über die Haut aufgenommen und gelangt nicht in den Organismus. Ziel ist es, die oberste Hautschicht mit den gealterten, abgestorbenen oder narbig veränderten Hautzellen, abzutragen. Während der Behandlung benötigen Sie keine Anästhesie, allerdings werden Sie beim Auftragen der Peelingmischung kurz ein leichtes Brennen spüren. Mitteltiefe und tiefe Peelings sind übrigens auch für Dekolletee, Hals, Rücken und Arme geeignet. Ein spezielles Cremeprogramm vor und nach der Peelingsitzung optimiert den Effekt.

Ein frischeres Aussehen

Nach dem Peeling erscheint die Haut zunächst sehr trocken. Die behandelten Hautschichten schälen sich nach zwei bis fünf Tagen ab. Nach etwa einer Woche ist die Haut vollständig erneuert. Ihre Haut ist nun glatt, frisch und gleichmäßiger pigmentiert. In der Abheilungsphase sollten Sie auf Makeup und Sonnenbestrahlung verzichten. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Pflegestrategie. Wenn Sie das Ergebnis Ihrer Behandlung intensivieren möchten, können Sie nach einigen Wochen die Behandlung wiederholen. Die Abheilphase bei diesem Peeling liegt zwischen drei und sieben Tagen.


Peelingverfahren

MVZ Dr. Kramer
Dermatologie Laser Aesthetik

Bahnhofstraße 11a · 90402 Nürnberg
Tel. 0911 240 26 25

Öffnungszeiten
Mo 08:00-12:00/15:00-18:00
Di 08:00-12:00/14:30-18:00
Mi 08:00-12:00/
13:00-17:00 Spezialsprechstunde Laser und dermatologische Aesthetik

Do 08:00-12:00/14:30-18:00
Fr 08:00-12:00/
13:00-18:00 Spezialsprechstunde Laser und dermatologische Aesthetik