Microdermabrasion

Vielseitigkeit der Anwendung und verblüffende Erfolge

Peelingarten gibt es viele. Eine erfolgreiche apparative Behandlungsmethode stellt das Micropeeling dar, auch Microdermabrasion genannt. Dabei helfen winzige Mikrokristalle eine Vielzahl von Hautproblemen zu lösen.

Eine besondere Behandlung!

Die Verbindung von Microdermabrasion und Ultraschall ermöglicht eine viel tiefere und erfolgreichere Hautbehandlung. Zuerst wird das Stratum corneum (=Hornschicht) mittels spezieller Kristalle abgetragen, dann werden die Zellen in den tiefsten Hautschichten mittels Ultraschall und speziellen Wirkstoffen versorgt. Keine negativen Reaktionen auf der Haut. Besonders schnelle Erfolge bei 

  • Hautglättung
  • Falten
  • Akne
  • Narben
  • Pigmentbehandlung
  • Striaebehandlung

Die Peelingidee an sich ist uralt

Schon die Ägypterinnen schmirgelten mit Nilschlamm, die Spartaner nahmen Seesand und die Germanen seit ewigen Zeiten eine Art Mandelkleie. Als klinische Methode wurde in den 80er-Jahren die Dermabrasion - die Entfernung der obersten Hautschicht - entwickelt.

Die Geschichte

Ursprung der Entwicklung soll eine gemütliche Runde, bestehend aus einem Heilpraktiker, einem Chemiker und einem Mechaniker gewesen sein, die sich in der Nähe von Turin zu einem Glas Wein getroffen hatten. Ihr Thema: die Narben, die der Mechaniker zur Genüge im Gesicht hatte. In weinseliger Laune meinte der Heilpraktiker: „Schleife sie doch mit deinem Sandstrahlgebläse weg und nehme zur Beruhigung eine Creme unseres Dottores" (gemeint war der Chemiker). Von der Idee angetan, begann das Trio mit der Entwicklung des ersten Dermabrasionsgerätes, das 1984 präsentiert wurde.

Die Microdermabrasion ist im Kommen

Seit den 90er-Jahren wird die Microdermabrasion in Deutschland für kosmetische Zwecke eingesetzt. In Europa betreten wir mit der Microdermabrasion immer noch ein gewisses Neuland, doch erreicht gerade in jüngster Zeit diese Erfolg versprechende Methode eine hohe Anerkennung. Zur Behandlung von Hautproblemen, wie Akne, Narben, Fältchen, Lichtschäden, Dehnungsstreifen u.a., stehen der Kosmetikerin viele manuelle and apparative Methoden zur Verfügung. Doch: Was hilft wirklich? Schließlich erwarten wir nicht nur eine sofortige Hilfe, sondern auch ein positives Ergebnis. An dieser Stelle sei gesagt, dass die Microdermabrasion nicht nur zu den tief wirkenden Methoden gehört, sondern darüber hinaus weder die Haut sensibilisiert, noch ihren pH-Wert zerstört.

Eine Rund-um-Nachbehandlung ist uns wichtig

Nach der Behandlung ist die Versorgung der Haut mit speziellen Wirkstoffen, die gleichzeitig feuchtigkeitsspendende, feuchtigkeitsbindende, zellaktivierende and beruhigende Komponenten enthalten, von großer Bedeutung. Eine positive Reaktion der Haut ist sofort sichtbar und der normale Tagesablauf kann unmittelbar fortgesetzt werden.

Wann wird die Microdermabrasion eingesetzt?

  • als tiefes Peeling
  • als gründliche Vorbereitung der Haut für die Aufnahme von speziellen Wirkstoffen
  • als gezielter Einsatz bei allen Hautproblemen
  • als Behandlung vor der Lasertherapie, vor der Epilation und vor der Faltenunterspritzung
  • als postoperative Anwendung und nach der Lasertherapie, sowie nach der Faltenunterspritzung und Fruchtsäurebehandlung

Die Vorteile einer Microdermabrasion-Behandlung

  • für jeden Hauttyp und jedes Alter geeignet
  • keine lange Vorbereitung der Haut
  • keine Lichtschäden und keine Sensibilisierung der Haut
  • als Kur oder als vorbeugende und regenerierende Behandlung geeignet

Microdermabrasion

MVZ Dr. Kramer
Dermatologie Laser Aesthetik

Bahnhofstraße 11a · 90402 Nürnberg
Tel. 0911 240 26 25

Öffnungszeiten
Mo 08:00-12:00/15:00-18:00
Di 08:00-12:00/14:30-18:00
Mi 08:00-12:00/
13:00-17:00 Spezialsprechstunde Laser und dermatologische Aesthetik

Do 08:00-12:00/14:30-18:00
Fr 08:00-12:00/
13:00-18:00 Spezialsprechstunde Laser und dermatologische Aesthetik